jugendWERKSTADT

FÜR MEHR JUGENDBETEILIGUNG!

Wann treffen sich in Jena Vertreter der Stadt, Vertreter von Jugendzentren und Jugendliche gleichzeitig?

Meistens überhaupt nicht.

Die jugendWERKSTADT ist bisher noch eine Idee. In dieser Idee geht es darum, ein Format zu etablieren, in dem Jugendliche sich treffen, um Ideen zur Gestaltung ihrer Stadt auszutauschen und zu entwickeln.

Hauptteil der jugendWERKSTADT sind zwei verschiedene Arten von Konferenzen. Die erste Art von Konferenz heißt „Sozialraumkonferenz“. Thema ist die Gestaltung der „Sozialräume“ der TeilnehmerInnen. Sie findet mehrfach in fünf verschiedenen Stadtteilen zeitgleich statt.

Jena Nord, Jena West, Jena Ost, Lobeda, Jena Mitte

Wenige Wochen später schließt die Jugendkonferenz an, diese bietet Zeit und Raum um stadtübergreifende Themen zu besprechen. Diese richtet sich an interessierten Jugendliche aus Jena.

Alle Ergebnisse werden offiziell veröffentlicht und die Ideen teilweise in Projekten realisiert.

Das ist nur eine grobe Zusammenfassung!

Wer noch mehr über das Format wissen möchte, um sich selber ein Bild zu machen, kann >>>hier das vollständige Konzept finden.